7.07.2020
Spread the love

Mit dem SAP FSM Release 2002 liefert uns SAP einige langersehnte Funktionalitäten. Speziell das Work Force Management (WFM) wird aufgewertet, sodass der Planer in Zukunft ein noch einfacheres Spiel hat.

Während es einige Änderungen gibt, die das Arbeiten im WFM (Intuitive Mehrfachselektion von Aktivitäten) oder auf dem mobilen Gerät (Swiping um Tagesansicht zu wechseln) vereinfacht, dürften es aufgrund unserer Erfahrungen es vor allem folgende Features für Kunden in sich haben:

  • Planungsszenarien
  • Reservation von Werkzeugen
  • Dynamische Service Workflows

Was SAP FSM Planungsszenarien nennt, ist ein Konzept, das die einfache Verwaltung von Teams, z.B. Niederlassungen mit eigenem Planer, mehreren Technikern und eigenen Aktivitäten, erlaubt. Nachdem die Szenarien aufgesetzt sind, ist die Planungsansicht nach diesen Szenarien filterbar. Das heisst, der Planer hat mit einem Klick nur noch die relevanten Aktivitäten und Service-Techniker im Blick. OPUSm erwartet, dass die Lösung grosses Potential hat, denn Planer wie auch Techniker können mehreren Regionen (Szenarios) zugeteilt werden. Dies sollte wohl Möglichkeiten im Rahmen von Aushilfe/Stellvertretungen bieten.

Auch die Reservation von Werkzeugen ist eine Änderung, die bei vielen Kunden willkommen sein wird. Neu wird es möglich sein, Spezialwerkzeuge, die man nur für einzelne Aufträge benötigt, zu einer Aktivität zuzubuchen. Gibt man die Aktivität frei, ist danach automatisch auch das Spezialwerkzeug reserviert. Der Planer weiss so nicht nur, dass für den Techniker das Spezialwerkzeug verfügbar sein wird, sondern sieht auch, wann das Werkzeug wieder für andere Aufträge verfügbar ist.

Die dynamischen Service Workflows sind eine scheinbar kleine Anpassung, die aber grosse Wirkung hat. Neu wird es möglich sein, mehrere Service Workflows zu definieren und diese gezielt den Aktivitäten zuzuordnen. Dadurch muss der Service Workflow nicht mehr so generell erstellt werden, dass er für alle Einsätze passt, sondern kann spezifisch auf den Einsatz angepasst werden. Dies hilft bei der täglichen Arbeit, aber dürfte auch die Schulung von neuen Technikern vereinfachen.

Mit diesen neuen Features ist der SAP FSM Release 2020 einer der stärksten Releases seit längerer Zeit. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen aufzeigen können, wie diese Funktionalitäten Ihren Mitarbeiter die Arbeit erleichtern werden.

Weitergehende Infos sind hier den Release Notes zu entnehmen. Das Video zum Webinar von Coresystems finden Sie hier.

NEUE FEATURES, SAP NEWS

Teilen auf